Philosophie der Osteopathie

Der Körper als Funktionseinheit

Philosophie der Osteopathie

Der Körper als Funktionseinheit

Philosophie
der Osteopathie

Die Osteopathie sieht den Körper als eine Funktionseinheit, die die Fähigkeit zur Selbstheilung besitzt. Alle Körpersysteme parietal, viszeral, kraniosakral hängen zusammen und regulieren sich gegenseitig. Ein ausgewogenes Zusammenspiel dieser Körpersysteme ist verantwortlich für die Gesundheit eines Menschen. Ein guter Osteopath behandelt daher immer alle drei Systeme und untersucht sie auf Beweglichkeit, Einschränkungen und Disharmonien.

Die parietale Osteopathie

beschäftigt sich mit der Untersuchung und Behandlung von Wirbelsäule, Knochen, Gelenken, Bandapparat, Muskeln und Faszien.

Die viszerale Osteopathie

befasst sich mit den inneren Organen und ihren Aufhängungen. Therapeutisch versucht der Osteopath, die Mobilität von inneren Organen wiederherzustellen, sowie die Durchblutung und den Lymphabfluss zu verbessern.

Die kraniosakrale Osteopathie

zielt darauf ab, die Beweglichkeit von Schädelknochen, Kreuzbein, Hirn- und Rückenmarkshaut zu harmonisieren. Ein sehr sanftes Verfahren.

Alle drei Körpersysteme sind anatomisch und funktionell so eng miteinander verbunden, dass es keinen Sinn machen würde nur ein System zu untersuchen und zu behandeln.

So kann beispielsweise ein Magen- oder Darmproblem zu chronischen oder akuten Rückenschmerzen führen; ein Problem im Beckenbereich zu Kopfschmerzen oder ein geblähter Dünndarm zu einer Blasenschwäche führen; eine längst vergessene Operation aus früheren Jahren kann sich Jahre später durch ein Schmerzgeschehen an ganz anderer Stelle bemerkbar machen.

Unser Ziel

Ziel ist die für Sie optimalste Behandlungsstrategie zu finden, um genau die Struktur aufzuspüren und zu behandeln, die die bestehenden Beschwerden verursacht.

Das macht die Osteopathie so spannend und vielseitig. Zwei Patienten mögen vielleicht den gleichen Schmerz haben, werden aber je nach Ursache unterschiedlich behandelt.

Alle drei Körpersysteme sind anatomisch und funktionell so eng miteinander verbunden, dass es keinen Sinn machen würde nur ein System zu untersuchen und zu behandeln.

So kann beispielsweise ein Magen- oder Darmproblem zu chronischen oder akuten Rückenschmerzen führen; ein Problem im Beckenbereich zu Kopfschmerzen oder ein geblähter Dünndarm zu einer Blasenschwäche führen; eine längst vergessene Operation aus früheren Jahren kann sich Jahre später durch ein Schmerzgeschehen an ganz anderer Stelle bemerkbar machen.

Unser Ziel

Ziel ist die für Sie optimalste Behandlungsstrategie zu finden, um genau die Struktur aufzuspüren und zu behandeln, die die bestehenden Beschwerden verursacht.

Das macht die Osteopathie so spannend und vielseitig. Zwei Patienten mögen vielleicht den gleichen Schmerz haben, werden aber je nach Ursache unterschiedlich behandelt.

Termin bitte nach
telefonischer Vereinbarung

Naturheilpraxis
Osteopathie und Physiotherapie
Katharinenstr. 5 | 23554 Lübeck

Sie haben eine Frage?
Schreiben Sie mir gern eine Nachricht

Durch Nutzung des Kontaktformulars stimme ich der
Datenschutzerklärung und der Verarbeitung meiner Daten zu

Kontaktformular Website

3 + 14 =